Cisco UCS – Cisco Unified Computing System

Die Cisco Blade Server Lösung


Eine Rechenzentrumsplattform der nächsten Generation bietet Cisco mit seinem neuen Unified Computing System. Stellt Cisco Blade Server, UCS-Manager und natürlich Switches z.B. aus dem Cisco Nexus Umfeld, so bringen Netapp und VMWare die Virtualisierung in die Lösung mit ein. Rechenleistung, Netzwerk, Storage-Zugriff und Virtualisierung werden so in einem durchgängigen System zusammengeführt. Der Erfolg sind nicht nur niedrige Betriebskosten, sondern auch eine deutlich höhere Leistung. Im Ergebnis liefert Cisco UCS eine integrierte, skalierbare Plattform, auf der alle Ressourcen zu einer einzigen, hochperformanten Management-Domain gehören.

Als Cisco Unified Computing Specialized Partner haben uns als einer der wenigen deutschen Cisco Partner für Konzeption, Beratung, Vertrieb und Service zu Cisco UCS qualifiziert und zertifiziert. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei Ihren UCS-Projekten zur Verfügung!

Cisco UCS und Cisco Nexus

Cisco Unified Computing System integriert ein verlustfreies 10 Gigabit Ethernet Unified Network Fabric mit niedriger Latenz mit x86-Servern der Enterprise-Klasse. Das Cisco UCS wird als einzelnes System verwaltet, unabhängig von der Zahl der Server und virtuellen Maschinen. Es entsteht ein einfaches, skalierbares System, in dem virtualisierte und nicht-virtualisierte Systeme migriert werden können.

Vorteile des Cisco Unified Computing System

geringere Anschaffungskosten

  • CAPEX bis zu 20% Einsparung
  • OPEX bis zu 30% Einsparung
  • Energieeffizient

kürzere Reaktionszeiten

  • Applikationsbereitstellung in Minuten
  • reduzierte Servicedauer
  • Just-In-Time Bereitstellung von Ressourcen

Investitionsschutz

  • Industriestandards
  • Koexistenz mit bestehender Infrastruktur
  • Integration in bestehende Management-Applikationen

Cisco UCS Komponenten

Cisco UCS 6100 Series Fabric Interconnects

Die Cisco UCS 6100 Series Fabric Interconnects setzen sich aus einer Familie von verlustlosen 10 Gbps Ethernet Interconnect Switches mit Leitungsrate und niedriger Latenz zusammen, die I/O innerhalb des Systems konsolidieren. Die 20-Port 1RU (Rack Unit) und die 40-Port 2RU-Versionen beinhalten Erwei- terungsmodule, die Fibre Channel und 10 Gigabit Ethernet-Konnektivität bieten.

Cisco UCS 5100 Series Blade Server Chassis

Das Cisco UCS 5100 Series Blade Server Chassis unterstützt bis zu acht Blade Server und bis zu zwei Fa- bric Extender in einem 6RU Gehäuse, ohne dass hierfür zusätzliche Management-Module notwendig wären.

Cisco UCS 2100 Series Fabric Extender

Die Cisco UCS 2100 Series Fabric Extender bringen das Unified Fabric in das Blade Server-Gehäuse und bieten jeweils bis zu vier 10 Gbps-Verbindungen zwischen Blade Servern und dem Fabric Interconnect. Sie vereinfachen so Diagnose, Verkabelung und Management

Cisco USC B-Series Blade Server

Die Cisco USC B-Series Blade Server basieren auf Prozessoren der Serie Intel Xeon 5500, lassen sich an die Anforderungen der Anwendungen anpassen, skalieren den Energieverbrauch auf intelligente Art und Weise und bieten erstklassige Virtualisierung. Die einmalige Speicher-Erweiterungstechnologie von Cisco vergrößert den Memory Footprint erheblich und verbessert Leistungsfähigkeit und Kapazität für anspruchsvolle Aufgaben wie Virtualisierung und die Verarbeitung von großen Datenmengen. Außerdem bietet diese Technologie einen kosteneffektiveren Memory Footprint für Arbeitslasten, deren Ansprüche nicht ganz so hoch sind.

Cisco C-Series Rack-Mount Server

Die Rack-Mount Server der Serie Cisco UCS C bieten innovatives Unified Computing jetzt auch für einen standardmäßigen Formfaktor. Die Serie kann sowohl in alleinstehenden Umgebungen als auch zukünftig als Teil des Cisco Unified Computing Systems eingesetzt werden. Sie umfasst ein Unified Network Fabric auf der Basis von Standards, Support von Cisco VN Link Virtualisierung sowie Cisco Extended Memory Technologie. Sie unterstützt eine schrittweise Implementierung mit einem Migrationspfad hin zu Unified Computing.

Cisco UCS Netzwerkadapter

Die Cisco UCS Netzwerkadapter haben eine Reihe von Optionen zu bieten, um den Anforderungen der Anwendungen zu entsprechen. Hierzu gehören Adapter, die speziell für Virtualisierung optimiert wurden, CNAs (Converged Network Adapters) für den Zugriff auf das Unified Fabric und Kompatibilität mit exis-tierenden Treiber-Stacks, Fibre Channel HBAs (Host Bus Adapters) sowie effiziente, hochleistungsfähige Ethernet-Adapter.

Cisco UCS Manager

Der Cisco UCS Manager stellt zentrale Managementfunktionen zur Verfügung, erstellt eine durchgängige Management Domain und fungiert als zentrales Nervensystem des Cisco Unified Computing Systems.